Katja Schlee Zahnärztin Master in Oral Implantology

Katja Schlee

Zahnärztin, Master in Oral Implantology

Ich empfinde es immer wieder als eine Herausforderung mit verschiedenen Menschen arbeiten zu dürfen, daher bleibt der Beruf als Zahnärztin auch nach über 25 Berufsjahren faszinierend.

Ich habe 1995 das Studium der Zahnmedizin in Giessen an der Justus-Liebig-Universität abgeschlossen. Anschliessend habe ich meine Assistenzarztzeit in einer Zahnarztpraxis im Frankfurter Raum absolviert. Da ich schon immer grosses Interesse daran hatte mich persönlich und auch sprachlich weiterzuentwickeln bin ich über Umwege nach London gekommen. Dort habe ich für 10 Jahre im staatlichen Gesundheitssystem als Allgemeinzahnärztin gearbeitet. Dabei entwickelte ich ein grosses Interesse für die Oralchirugie. Bei der Herstellung von Totalprothesen habe ich mich immer wieder gefragt, ob es nicht eine bessere Lösung für den zahnlosen Patienten gibt.

Das hat mich dazu motiviert mich intensiv mit der Implantatchirugie zu beschäftigen. Ich wollte in der Lage sein meinen Patienten einen perfekten Ersatz der eigenen Zähne zu bieten, der sich nur unwesentlich von den eigenen Zähnen unterscheidet.

2012 bin ich dann nochmal zurück an die Universität gegangen, um einen Masterstudiengang in der Implantologie zu absolvieren. Im Oktober 2015 habe ich den Master of Oral Implantology an der Göthe Universität in Frankfurt am Main erfolgreich abgeschlossen. Seitdem arbeitete ich für 3 verschiedene Privatpraxen im Raum London als Implantologin und auch einmal pro Monat seit 2014 im Vitalcenter Zürich. Seit 2020 bin ich zu 100% in der Schweiz tätig.

Was ist meine erste Priorität als Zahnärztin?

Es ist mir sehr wichtig herauszufinden, was sich der Patient von seinem Zahnersatz wünscht. Ich bin fest davon überzeugt, dass es Voraussetzung ist Menschen in Ruhe zuzuhören und auf Ihre Wünsche einzugehen. Nur wenn der Patient und der Behandler zusammen arbeiten kann eine Versorgung langfristig erfolgreich sein. Ich möchte jeden Patienten als Mensch kennenlernen und versuchen auf seine individuellen Bedürfnisse einzugehen.

Welche Aspekte der Zahnmedizin interessieren mich am meisten?

Ich bin vorwiegend chirurgisch tätig und habe mir diese Disziplin bewusst ausgesucht. Trotzdem hilft mir meine langjährige Erfahrung in der allgemeinen Zahnmedizin, Chirurgie und Prothetik möglichst nahtlos miteinander zu verbinden. Es ist oft der schönste Moment eine längere Behandlung mit dem Patienten abzuschliessen und dem Patient sein neues Lächeln präsentieren zu dürfen.

Was finde ich am spannendsten an Vollkiefersanierungen wie z.B. All-on-4 Behandlungen?

All-on-4 Sanierungen mit Sofortbelastung haben den massiven Vorteil, dass sie dem Patient in nur einer Sitzung zu einem neuen Lächeln verhelfen können. Oft kann der Leidensdruck hoch sein und die Vorstellung sich vielen Terminen beim Zahnarzt unterziehen zu müssen scheint für manche Patienten nicht vorstellbar. Auch das kann ich gut verstehen und versuche immer für jeden die beste individuelle Lösung zu finden. Für diese Patienten stellt eine All-on-4 Versorgung häufig eine sehr gute Lösung dar. Ich bin froh dieses Konzept unseren Patienten hier in Zürich anbieten zu können, auch da wir eine sehr gute Unterstützung durch professionelle Zahntechniker haben.

In welchen Sprachen kann ich mich verständigen?

Meine Muttersprache ist Deutsch, da ich seit 2014 in der Schweiz tätig bin habe ich mich auch schon gut ans Schweizerdeutsch gewöhnt. Ich habe über 20 Jahre in England gelebt und gearbeitet, daher ist Englisch für mich fast wie meine zweite Muttersprache. Ich kann mich darüber hinaus in Spanisch und Französisch verständigen.

Haben Sie noch Fragen? Wir beantworten sie gerne.

© Copyright 2024 dentique. Zahnarztpraxis Dr. (HU) Bokor | Datenschutz